Wie funktioniert eine Schornsteinsanierung?

Zuerst sollte der Schornstein vor der geplanten Sanierung vom Schornsteinfeger gereinigt werden.

Dann kommen unsere Monteure, um im vorhandenen Schornsteinschacht die Rohre im benötigten Durchmesser einzubauen. Dazu wird meist im Heizraum/Ofenaufstellraum ein Loch in die Schornsteinwange gemacht. Hier wird der Feuerungsanschluss eingepasst.

Zuvor werden die erforderlichen Höhen und Abstände zwischen den Reinigungsöffnungen und Feuerungsanschlüssen ausgemessen und die Rohre passgenau gefertigt.

Die Rohre (eventuell mit Isolierschale) werden dann von der Schornsteinmündung aus (also vom Dach) nach unten gelassen. Der zweite Mann passt die Rohre ein.

Danach werden die Reinigungsöffnungen und die Kamintüren eingepasst und eingemauert. Am Feuerungsanschluss wird das Doppelwandfutter eingesteckt, eingemauert und eingeputzt. Im Bedarfsfall wird die Verbindung vom Ofen zum Schornstein angeschlossen.
Die Baustelle wird aufgeräumt und besenrein verlassen.

Zuletzt aktualisiert am 03.08.2020 von Luise Müller.

Zurück